Hotline Zeiten

Mo | Di | Mi | Do | Fr
08:00 – 19:00 Uhr

Sa
09:00 – 13:00 Uhr

Außerhalb der Zeiten
EMail senden

Hotline anrufen

04141 776 191
oder
04141 408 94 03

Gerne lauschen wir im Fall unserer Abwesenheit Ihrer Nachricht auf unserem Anrufbeantworter.

Wir rufen garantiert zurück!

EMail senden

support@toma-mac.de

Schildern Sie uns gern Ihr Anliegen.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Kunden Support

Support Ticket-System für unsere Kunden.

Schneller Support ist garantiert!

macOS High Sierra

weiterhin Problem behaftet

Immer wieder ist seit Wochen zu lesen, dass das Apple Betriebssystem „macOS“ nach einem Update auf „High Sierra“ in die Knie geht, sprich, der Apple Computer (iMac, MacBook) spürbar langsamer wird. Festgestellt wurde es meistens nach dem Reaktivieren aus dem Ruhezustand und auf Geräten mit dediziertem Grafikchip. Ein Neustart des Rechners schafft temporär Abhilfe, die klassischen Tipps wie SMC und NVRAM zurückzusetzen oder die Deaktivierung der automatischen GPU-Umschaltung bringen leider nichts. Für eine dauerhafte Lösung bleibt nur der Weg des Down-Grade auf „Sierra“ mit der Version 10.12.6.
Derzeit wird der Vermutung, dass die Kombination aus macOS „High Sierra“ und verbautem Grafikchip die Problemursache ist, mit Hochdruck nachgegangen. Vor Jahren wurde ein ähnliches Problem durch ein Firmware-Update schlussendlich behoben.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ToMa·MAC folgen

IT-Service, Reparatur, Wartung & Schulung

Wir sind in folgenden Orten und Umkreisen für Sie da:

Hamburg, Neu Wulmstorf, Buxtehude, Apensen, Beckdorf, Moisburg, Ahlerstedt, Steinkirchen, Nottensdorf, Bliedersdorf, Harsefeld, Bargstedt, Kutenholz, Fredenbeck, Deinste, Dollern, Horneburg, Agathenburg, Gründendeich, Jork, Hollern-Twielenfleth, Stade, Heinbockel, Hammah, Himmelpforten, Burweg, Hechthausen, Oldendorf, Estorf, Drochtersen, Bützfleth, Hemmoor, Belum, Lamstedt, Wischhafen, Oederquart, Freiburg (Elbe), Cadenberge, Wingst, Otterndorf, Cuxhaven, Wanna, Bad Bederkesa, Bremervörde, Bremerhaven, Kehdingen, Geestland, Altes Land.

ToMa·MAC | IT-Service Stade-Ottenbeck

ToMa·MAC Zielgruppen

Wir helfen Privatpersonen, Arztpraxen, Behörden, Schulen, Freiberufler und Unternehmen (Kleinstunternehmen) im Umgang mit Apple Computern, alle MAC Modelle, und Windows PCs. Ferner unterstützen wir kreative Köpfe, die ihre Webseite selber erstellen und verwalten möchten und weisen diese in die Webseitenerstellung mit WordPress ein.

ToMa·MAC | IT-Service Stade-Ottenbeck

Auf Wiedersehen

Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und hoffen, daß wir Ihnen mit unserem Artikel auf die ein oder andere Art weiter helfen konnten. Ein Stück weiter unten finden Sie noch weitere Beiträge, die Sie vielleicht interessieren könnten.

Es grüßt das Team von ToMa·MAC | Stade-Ottenbeck

MAC Support · MAC Schulung · PC Hilfe · WordPress Webseiten

Mac zusammen mit Windows – ein Albtraum?

Die meisten Computerprobleme in kleinen und mittelständischen Unternehmen sind auf einen unkontrollierten Mix von Hard- und Software zurückzuführen und somit in gewisser Weise „selbst generiert“.

Mac & PC Service in Zeven, bei Hamburg

Apple ist mit seinen Computern weiterhin auf Erfolgskurs. Privathaushalte wie Unternehmen entscheiden sich immer häufiger für einen iMac, Mac Mini oder ein MacBook. Wir bieten Support, Reparaturen & Schulungen in Zeven an.

Optimale Gerätenutzung

Die Zeiten in denen es pro Haushalt lediglich ein Telefon (mit Wählscheibe) gab sind lange vorbei. Heute ist es fast schon standard neben einem Telefon, noch ein zweites und

ToMa·MAC IT-Service in Lamstedt

Computer gehen kaputt, Windows hängt sich auf, ein Computer-Virus macht Ärger und Apple Computer (iMac, MacBook etc) brauchen – wie auch Windows PCs – ab und an ein Systemupdate.

1. Apple Event 2016

Heute Abend ab 18:00 Uhr geht es wieder los… das Apple Event. Apple möchte seine Nutzer und Fans auf dem Laufenden halten und stellt mal wieder die ein oder anderen interessanten Dinge vor. Im Fokus stehen wahrscheinlich ein weiteres iPhone (4 Zoll) sowie ein neues iPad Modell. Dann noch „der übliche Kleinkram“, wie Updates